Folge meinem Training auf Strava:


Sponsoren:

Links:


TRANS ALPINE RUN 2015 - Tag 8

Jetzt IST ES VOLLBRACHT! Ich könnte heulen, nein, ich habe geheult... beim Zieleinlauf!!! Emotionen pur! WAHNSINN, WAHNSINN, WAHNSINN! In Worte zu fassen, was da heute abging, ist unmöglich! Ich habe schon unzählige Zieleinläufe erleben dürfen, aber das war die Krönung meiner bisherigen sportlichen Karriere und ich bin einfach nur unglaublich glücklich und stolz so etwas erlebt haben zu dürfen!

Die Etappe lief nochmals richtig gut, auch wenn das Wetter heute Morgen, ausgerechnet am letzten Tag, sich von seiner schlechtesten Seite präsentierte. Das bedeutete Alternativroute: Nicht ganz so spektakulär, nicht ganz so technisch anspruchsvoll, nicht ganz so anstrengend? Wohl kaum. Zwar war diese Strecke rund 600HM und 3km kürzer, aber für Beine, in denen eine Tour quer über die Alpen steckte, ist jeder km eine extreme Belastung. Zu Beginn der Etappe ging es bergab, auf Asphalt, 15km. Die Waden wurden hart wie Beton. Dieser Trans Alpine Run befördert wirklich jeden einzelnen Muskel an die Grenze des Belastbaren. Die Verwunderung darüber, dass trotzdem noch ziemlich locker unter einem 4er Schnitt gelaufen werden kann, ist groß. Wenn man nur will, ist unser Körper einfach phänomenal und brutal leistungsfähig. Zusammen mit den im Gesamtklassement auf Rang 1 und 2 liegenden Teams gingen wir in den ersten Anstieg. Die Teams waren, wie die vergangen Tage auch stärker, aber wir fanden ein letztes Mal unseren Rhythmus. Hinter uns kam lange nix...beruhigend! Mit jedem Meter konnten wir uns mental auf unseren großen Erfolg vorbereiten. Mit jedem Meter wuchs der Wille, das Ding nach Hause zu laufen und seinen Körper ein letztes Mal bis zum Äußersten zu quälen. Als es dann schließlich in den finalen "Downhill" ging, hieß es einfach nur noch genießen. Wir schlossen wieder zu den beiden erstplatzierten Teams auf. Die letzten 4km bewältigten wir zusammen um schlussendlich gemeinsame Sache zu machen. GEMEINSAM, als eine Gruppe, die großes Geleistet hat. Das ist Trailrunning, das ist es, warum Laufen so unglaublich genial sein kann.  Es kam der große Moment: Zieleinlauf in Sulden im Team...Die 3 Erstplatzierten im Gesamtklassement gemeinsam über den Zielstrich einer Reise, die ein Leben lang mich prägen wird! Es war grandios! Tränen der Glückseligkeit und Überwältigung drücken wohl am besten das aus, was in diesem einzigartigen Moment in mir vorging.

Und nun? Muss ich das erst einmal alles realisieren und verarbeiten. Ohne Laufschuhe, ohne Training... Aber ich werde wiederkommen, das steht fest! Der Transalpine Run hat zweifellos Suchtcharakter.

Zum Abschluss gilt mein allergrößter Dank in erster Linie natürlich Benny! Ein Lauf, ein Team... man durchsteht so unfassbar viele emotionale Höhen und Tiefen, ist auf den anderen angewiesen, verflucht ihn, feiert mit ihm... es hat von Anfang an harmonisiert und wir haben das Ding gemeinsam gerockt! DANKE!!!

Außerdem hatten wir das beste Material, das man sich vorstellen kann: ASICS, Sziols, Dextro Energy, IQ-Tape! Danke für die Unterstützung!!!

Und zu guter Letzt ein ganz großes Dankeschön an alle, die Ihr mitgefiebert habt, die Benny und mir Ihre Anteilnahme mitgeteilt habt, die Ihr Daumen gedrückt und in Gedanken immer bei uns wart. Es war großartig zu wissen, dass so viele mental dabei waren!

So, und nun wird gefeiert! Wir haben es uns verdient :)   

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Lucia (Samstag, 05 September 2015 21:02)

    Hallo Lukas, ich freue mich riesig mit euch- ihr habt Großartiges geleistet. Herzlichen Glückwunsch!!! Jeden Abend habe ich hier in Freiburg auf Deinen Bericht gewartet - und jeden Tag habe ich mehr mitgefiebert .Der Sekt steht kalt, die Krone ist schon gebastelt.....Viel Spaß beim Feiern

  • #2

    Lisa run2 (Montag, 07 September 2015 16:00)

    Hey Lukas!
    Richtig coole Berichte, beeindruckendes Abenteuer, ganz großer Wille!
    Herzlichen Glückwunsch!
    Feiert euch und lässt euch feiern!
    Bis bald in Freiburg :)

  • #3

    Norbert & Renate (Montag, 07 September 2015 20:46)

    Hi Lukas,
    herzlichen Glückwunsch zu eurer phantastischen Leistung. Sehr beeindruckend!

  • #4

    Andreas (Montag, 07 September 2015 20:52)

    Eine tolle Leistung mit viel "Leiden"-schaft, viel Mut,ganz viel Wille, aber und das ist besonders schön, auch mit ganz viel Freude und Spaß. Es hat selbst als Zuschauer ganz viel Spaß gemacht und es war toll, ein paar Tage mit dabei gewesen zu sein. Vielen Dank