Folge meinem Training auf Strava:


Sponsoren:

Links:


Yeah! So macht Laufen Spaß!

So hab ich mir das vorgestellt. Am Ende konnte ich mit einem zufrieden Lächeln ins Bett gehen und mir sagen: Heute hast du einen ziemlich perfekten Tag gehabt. Aber der Reihe nach! Im Rahmen des Kö-Laufs fanden heute in Düsseldorf die Deutschen 10km Straßenlaufmeisterschaften statt. Flacher Kurs, super Stimmung, schnelle Zeiten garantiert... Das hörte man an jeder Ecke! Meine Motivation war da! Ich wollte endlich mal eine anständige Zeit über 10km stehen haben und das Training im Vorraus lief super... also, Vollgas! Die hohe Luftfeuchtigkeit machte mir schon beim Einlaufen ein wenig Probleme, aber egal... Die Bedingugen waren für alle gleich. Die Anspannung vor dem Rennen stimmte, nicht zu viel, nicht zu wenig... Startschuss! Ich wollte nicht zu schnell angehen. Mit knapp unter 6min für die ersten 2km gelang mir das, naja, nicht wirklich. Und trotzdem fühlten sich meine Beine super an. Ich fand eine gute Gruppe. Kurs: 31:00! Top, genauso hatte ich mir das vorgestellt. 5 Runden à 2km waren zu laufen. Insgesamt acht 90° Kurven pro Runde... Das schlauchte. Immer wieder antreten, Spannung halten... Runde 3: Das Tempo war hoch, aber ich wollte dran bleiben, wollte diese Gruppe halten! Der Wille! Der Kampf mit sich selbst! Das ist Laufen, das ist Wettkampf! In der letzten Runde musste ich dann doch noch ein wenig abreißen lassen. Aber eagl: Am Ende standen 31:06 auf der Uhr! 47sek schenller als die bisherige Bestzeit! Damit konnte, damit musste ich zufrieden sein... Und warum dieser Tag dann doch nur ziemlich und nicht absolut perfekt war? 6 Sekunden... eine 30er Zeit... aber man muss ja weiter Ziele haben! Ohne Ziele keine Motivation, ohne Motivation kein Training! Das ist Laufen und das ist der Grund warum ich diesen Sport liebe...

Vor dem Start zusammen mit den ASICS-Frontrunnern
Vor dem Start zusammen mit den ASICS-Frontrunnern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0